Heißer Herbst in München? Ein Rückblick auf die vergangenen Monate.

Wenn man sich anschaut, was auf den Straßen Münchens passiert ist, könnte man meinen, den heißen Herbst hätte es in München nicht gegeben. Die großen Proteste sind ausgeblieben, auf der Straße war fast nur die organisierte Linke. Der Herbst blieb trotzdem insofern heiß, als dass alle politisch und betrieblich Aktiven sich umgeschaut haben, was passiert und wo sich etwas rührt.

Was vorallem heiß war: die Angriffe auf uns Arbeitende. Trotz aller Mühen der Ampel, uns die Krisenlasten scheibchenweise vorzusetzen, sind die gestiegenen Kosten von Lebensmitteln und Energie eine klare Ansage. Darüber können Einmalzahlungen und kurzfristige Hilfspäckchen nicht hinwegtäuschen.

Allein, dass die großen Tarifverhandlungen in Chemie, Elektro und Metall mit einem historisch hohen Reallohnverlust abgeschlossen werden – und das während unabsehbarer Inflation auf zwei Jahre bindend – sollte uns zittern lassen.

Heißer Herbst in München? Ein Rückblick auf die vergangenen Monate. weiterlesen

Stiefel leer, Geld muss her – Nikolausaktion von Jetzt glangt’s

Gestern waren wir mit Kolleg*innen und unterschiedlichen Aktiven aus München unter dem Bündnismotto: „Jetzt Glangt’s“ auf der Straße. Warme Getränke. Redebeiträge zum Thema Arbeitslosigkeit, Armut und Klassenkampf waren auf dem Programm. Denn es gilt weiterhin: Bauen wir eine handlungsfähige und Erfolge absichernde Protestbewegungen auf! Gegen Inflation auf dem Rücken unserer Klasse.

Stiefel leer, Geld muss her – Nikolausaktion von Jetzt glangt’s weiterlesen

Schnauze voll, Tasche leer – Rot, gelb, grün: Danke sehr!

Am 24.11. war der Aktionstag vom Bündnis „Superreiche zur Kasse“, an dem wir uns als regierungskritischer Bereich beteiligten. Gegen 17 Uhr starteten wir starteten zusammen mit den Gewerkschaftsjugenden von NGG, Ver.di und IG BAU und anderen Jugendorganisationen eine Demonstration. Mit etwa 100 Leuten zogen wir an der Spitze zusammen mit den Gewerkschaftsjugenden durch die Maxvorstadt und riefen lautstarke und kämpferische Parolen gegen die Preiserhöhungen und die Ampel-Regierung und ihre Krisenpolitik.

Schnauze voll, Tasche leer – Rot, gelb, grün: Danke sehr! weiterlesen

Superreiche zur Kasse – Rein in den regierungskritischen Bereich!

Das Bündnis „Superreiche zur Kasse“ mobilisiert zu einer Kundgebung am Donnerstag, den 24. November. Es ist gut, dass ver.di und andere Gewerkschaften jetzt zu Protesten gegen die Inflation und Verarmungspolitik aufrufen. Gleichzeitig finden wir es absurd, dass auch die SPD als Teil des Bündnisses auf dieser Kundgebung auftreten wird und sogar eine eigene Rede hält. Protestiert die Regierung jetzt gegen sich selbst?

Superreiche zur Kasse – Rein in den regierungskritischen Bereich! weiterlesen

Was macht Blackrock richtig Dampf? Klassenkampf, Klassenkampf!

Heute, am 12.11.2022 versammelten wir uns am Lenbachplatz vor BlackRock. Auf der Kundgebung sprühten wir die zentralen Forderungen der Redner*innen (von der Ver.di Jugend, der jungen NGG, aus der sozialen Arbeit und dem Offenen Frauentreffen) auf Schilder. In unserer Rede nahmen wir Bezug auf die Rolle von BlackRock in der gegenwärtigen Krise und forderten die Vergesellschaftung von Wohnraum, Energieversorgern und öffentlichem Nahverkehr.

Was macht Blackrock richtig Dampf? Klassenkampf, Klassenkampf! weiterlesen

Schluss mit den Teuerungen am 12. November

Am Samstag geht es wieder gegen die Inflation auf die Straße! Dieses mal starten wir am Lenbachplatz in der Nähe vom Stachus, direkt vor Blackrock, dem größten Profiteur der aktuellen Krise. Während für uns alles immer teurer wird, sitzen die Eigentümer:innen und Aktionär:innen der großen Konzerne in ihren warmen Villen und schlürfen Champagner. Das lassen wir uns nicht mehr bieten. Gemeinsam fordern wir: Preise runter, Löhne rauf. Schluss mit dem Kapitalismus und seinen Krisen!

Zur Mobilisierung waren wir in den letzten Wochen nochmal im Viertel unterwegs. Dabei haben wir viele Flyer verteilt, gute Gespräche geführt und das Stadtbild verschönert. Klar wurde: Immer mehr Menschen haben keinen Bock mehr auf immer weiter steigende Preise und wollen dagegen aktiv werden. Also kommt am Samstag zu unserer Demo!

Schluss mit den Teuerungen am 12. November weiterlesen

Kämpferische Kundgebung trotz Regen – Jetzt glangt’s!

Über 200 Menschen sind heute trotz regnerischen Wetters dem Aufruf vom Bündnis „Jetzt glangt’s“ gefolgt. In einer Kundgebung auf dem Rotkreuzplatz machten Redner:innen von verschiedenen Initiativen und Organisationen deutlich, dass wir die Krise nicht mehr unbeantwortet lassen. Vor allem die Junge NGG und die BUND Jugend drückten in ihren kämpferischen Beiträgen die Unzufriedenheit mit dem herrschendem System aus. In unserer Rede betonten wir die Wichtigkeit des Klassenkampfes und das Zusammenhalten von uns als Arbeiter:innenklasse.

Weiter geht es nächste Woche Freitag mit unserem Themenabend und Samstag mit einer Demonstration um 15 Uhr am Lenbachplatz. Kommt vorbei!

Kämpferische Kundgebung trotz Regen – Jetzt glangt’s! weiterlesen

Themenabend: Scala Mobile und Autoriduzione

Am 11. November ist es wieder soweit: Wir organisieren einen Themenabend.
Diesmal geht es um DAS Thema der Stunde: Die Preissteigerungen. Wir wollen historisch herangehen und haben einen kurzen Input zu den Kämpfen gegen die Inflation im Italien der 70er Jahre für euch. Welche Instrumente haben die kämpfenden Arbeiter:innen genutzt, um die Krise zu dämpfen? Und wie haben sie gekämpft? Anschließend wollen wir mit euch noch bei einem gemütlichen Bierchen und etwas Essen darüber diskutieren, was wir aus diesen Erfahrungen für die aktuelle Situation verwenden können.

Kommt ab 19 Uhr ins Barrio Olga Benario (Schlierseestr. 21, Haltestelle Werinherstraße). Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend mit euch!

 

Jetzt glangt’s! – Bündnisdemonstration am 5. November

In einer Woche gehen wir mit dem Bündnis „Jetzt glangt’s!“ auf die Straße. Zusammen mit Gewerkschaften, Sozialverbänden und der Linkspartei fordern wir unter anderem:

– bezahlbare Mieten und Energie
– Lohnerhöhungen für alle Beschäftigten, mindestens in Höhe der prognostizierten Inflationsrate
– statt 100 Mrd. für Hochrüstung, 100 Mrd. für soziale Sicherung und Klimaschutz

Kommt am Samstag um 13 Uhr zum Rotkreuzplatz. Gemeinsam machen wir klar: Uns reicht’s! Wir frieren nicht für ihre Profite.

Kolleg:innen und Gewerkschafter:innen auf die Straße!

Vergangenen Samstag beteiligten sich etwa 70 Menschen an unserer Kundgebung zum bundesweiten Aktionstag des Bündnisses „Solidarischer Herbst“. Unter dem Motto „Wir zahlen nicht für ihre Profite“ brachten wir gemeinsam eine klassenkämpferische Perspektive gegen die Krise auf die Straße.

Da die DGB-Gewerkschaften in München erst am 24. November eine große Mobilisierung planen, haben wir selber die Initiative ergriffen und den Aktionstag in unserer Stadt präsent gemacht. Umso mehr freuen wir uns, dass sich Aktive aus den Gewerkschaften Erziehung und Wissenschaft (GEW) und Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) an der Kundgebung mit eigenen Reden beteiligt haben.

Kolleg:innen und Gewerkschafter:innen auf die Straße! weiterlesen